Talente

Warum ist es soooo wichtig, seine Talente und Kompetenzen zu kennen?

Was passiert mit Dir, wenn Du sagen kannst, das kann ich alles? Und Du zählst mal locker 20-30 Talente und Kompetenzen auf. Und aus diesem Portfolio zählst Du dann noch mal 5 Talente auf, die besonders ausgeprägt sind.

Weil Du sie kennst, weil Du Dich kennst. Weil Du ganz genau weißt, was Du gut kannst.

Was macht das mit Dir? Wie selbstbewusst kannst Du dann sein?

Du glaubst nicht, dass Du so viele Talente hast? Wollen wir wetten? Okay, das ist unfair, weil ich weiß, dass es so ist! Und das, ohne Dich zu kennen.

Und warum sage ich das so locker aus der Hüfte? Weil ich schon ganz viele Kunden hatte und es immer so war.

Na ja, und wenn Du weißt, was mit Dir passiert, wenn Du Dich kennst und weißt, was Du kannst, dann kannst Du Dir vielleicht auch vorstellen, wie Du Dich fühlst, wenn Du Deine Talente nicht kennst, aber dafür mindestens 10 – 30 Schwächen von Dir aufzählen kannst.

Wie klein und schäbig man sich dann fühlt. Ich kenne ganz viele Menschen, die bringen mehr als die Hälfte ihrer Zeit damit zu, ihre Schwächen auszugleichen. Sie arbeiten mit voller Kraft und ganzem Fokus gegen ihre Schwächen an. TOLL.

Und was passiert, wenn Du den Fokus auf etwas hältst?

Einfaches Beispiel: Vielleicht hast Du Dir, sagen wir mal, ein Auto gekauft, eines dessen Farbe oder Marke Du genial fandest. Du warst Dir sicher, vorher dieses Auto in dieser Farbe noch nie gesehen zu haben. Und kaum hast Du es, fahren die doch dutzendweise herum.

Sobald Dein Fokus sich auf etwas richtet, begegnet es Dir überall.

Genau so ist es mit Deinen Schwächen. Kaum hast Du den Fokus darauf gerichtet, findest Du überall Bestätigung. Es würde aber auch mit Deinen Stärken funktionieren. Probier‘ es doch einmal aus. Nimm eine Stärke von Dir und beobachte einmal, wie oft Du sie einsetzt. Normalerweise, ohne Dir dessen bewusst zu sein.

Also wie nun?

Jetzt stell‘ Dir vor, wie grandios es wäre, wenn Du alle Deine Stärken nicht nur kennen würdest, sondern Dir Deiner Stärken, also Deiner Talente und Kompetenzen, richtig bewusst wärest.

Wie viel selbstverständlicher und bewusster würdest Du Dich vertreten oder auftreten?

Was würde sich alles für Dich ändern? Geh‘ da mal richtig rein und überleg‘, was das alles für Konsequenzen für Dich hätte.

Sich nie wieder schlecht fühlen, weil ein anderer unfreundlich seine Meinung geäußert hat.

Sich nie wieder klein und mickrig fühlen, weil Du Dir einredest, nicht gut genug zu sein oder nicht perfekt genug reagiert zu haben oder was auch immer.

Sich schnell klar sein, wie man eine Aufgabe am besten löst, weil man seine Stärken kennt und nutzt.

Und denk‘ mal an Deine Ausstrahlung; die wäre doch eine ganz andere. Wenn Dir ganz klar ist, was Du gut kannst. Auch unser Auftreten verändert sich, wenn wir uns selbst bewusst sind.

Aber nicht nur im Außen verändert sich einiges, wenn wir sehen, was wir können, wie wir wahrgenommen werden und uns auch die Erlaubnis geben, genauso zu sein. Wir bekommen ein anderes Gefühl für unseren Wert.

Der Plan

Und das genau ist der Plan, nämlich dass wir uns bewusst sind und ein strahlendes Auftreten haben.

Wenn Du mehr zu Deinen Talenten wissen willst, kannst Du Dir auf meiner Seite kostenlos die 7 Schlüsselfragen zu Deinem Kerntalent herunterladen. Hier der Link.

Werte

Werte sind eine ziemlich trickreiche Sache.

Warum? Weil wir meist nicht darüber reden und sie oft auch ziemlich unbewusst in unserem Leben mitschwingen.

Schon mal gefragt, warum Du eigentlich den einen Menschen nicht so wirklich magst, obwohl er doch alles mitbringt, was Du sonst an einem Menschen schätzt?

Oder warum Du mit dieser Firma gar nicht kannst, obwohl doch das Stellenangebot genau das ist, was Du schon immer gesucht hast?

Vielleicht fällst Du auch gerade eine Entscheidung nicht auf die Du eigentlich hingearbeitet hast.

Kannst Du Dich mit irgendetwas nicht anfreunden, das vom Außen an Dich herangetragen wird, obwohl Du es nicht genau begründen kannst.

Meist ist daran eine Wertediskrepanz schuld. Möglicherweise könnte man sie sogar auflösen, wenn man sie nur kennen würde. Kennst Du Deine Werte – alle? Ganz genau?

Weißt Du, warum Du manchmal so und nicht anders handelst?

Wenn ja, dann bist Du schon richtig weit. Wenn nicht, nicht schlimm, Du hast viel Gesellschaft, die wenigsten setzen sich damit auseinander. Aber es macht Sinn. Denn wenn Du Deine Werte kennst, kannst Du viel zielgenauer und schneller Entscheidungen treffen und begründen.

Das Werteportfolio

Dein Werteportfolio ist übrigens nicht in Stein gemeißelt. Es ändert sich immer mal im Leben.

Zum Beispiel bei einschneidenden Erlebnissen: Beispielsweise stirbt ein geliebter Mensch oder ein kleiner Mensch kommt auf die Welt. Kann auch sein, Du hast einen Teil Deiner Gesundheit eingebüßt.

Es kann sich aber auch ohne einschneidende Erlebnisse verändern. Einiges wird wichtiger, anderes weniger wichtig. Du kannst Dir Werte aber auch aussuchen. Wenn Du heute beschließt, dass etwas Dir ganz wichtig sein sollte, kannst Du diesen Wert in Dein Werteportfolio aufnehmen.

Beispiel: Ich habe irgendwann beschlossen, nicht nur zu behaupten ich sei tierlieb, sondern auch komplett und ohne „Wenn und Aber“ danach zu handeln. Also gibt es bei mir nur noch ganz eingeschränkt tierische Produkte und auch nur, wenn die Tiere gut gelebt haben.

Was passiert wenn ich mein Werteportfolio kenne?

Was passiert also wenn ich weiß, welche Werte ich habe und welche Werte mein Gegenüber hat oder vielleicht in dem Unternehmen gelebt werden, in dem ich arbeite.

Ich kann andere besser einschätzen und kann Gemeinsamkeiten herausstellen und Diskrepanzen entweder akzeptieren oder handeln. Es ist aus dem Grauzonenbereich herausgetreten und Du erkennst glasklar, worum es eigentlich wirklich geht. Spannend, nicht? Wenn Du mehr zu Deinen Werten wissen willst, kannst Du Dir auf meiner Seite kostenlos einen Wertebogen herunterladen. Hier der Link.

Wünsche

Was willst du eigentlich?

Hier geht es um die Wünsche und wie wir sie nicht nur erfüllen, sondern auch für uns arbeiten lassen.

Aber erst einmal musst Du herausbekommen, was du wirklich willst – was Dir richtig wichtig ist. Wir wissen alle, was wir nicht wollen, aber das, was wir wollen ist das, was zählt. Wenn Du deinem Navi aufzählst, wo Du überall nicht hin willst, dann kannst Du das gerne tun, aber ich fürchte, bei der Fahrt wirst Du nicht ankommen.

Also mach Dir glasklar, was Du möchtest. Denn das ist Dein Kompass, sozusagen zum Einnorden. Wenn Du durch Dein Leben mäanderst, ist das die Richtung, in die Du immer wieder zurückkehrst.

Manchmal ist der eigentliche Wunsch hinter anderen Wünschen verborgen. Zum Beispiel kann der Wunsch nach einem neuen Outfit bedeuten „Ich will gut aussehen“. Dahinter steht vielleicht „Ich will mich wohl in meiner Haut fühlen“ oder „Ich will geliebt werden“. Also geh‘ Deinen Wünschen auf den Grund.

Wie sag‘ ich es richtig

Und bitte formulier‘ es positiv – nicht: Ich will nicht unglücklich sein, ich will nicht die nächsten 20 Jahre in meinem Beruf bleiben. Sag‘ Dir: Ich will! Und dann folgt das, was Du möchtest. Denk ans Navi. Dann erst kannst Du die passenden Strategien entwickeln, um es zu bekommen.

Denn es ist das, was Dir wirklich wichtig ist, und das wechselt eher selten. Wir wechseln eher die Strategie wie wir etwas bekommen wollen, das heißt, wenn es uns als Kind wichtig war, in einer harmonischen Umgebung zu sein, bleibt uns das als Ziel, auch wenn wir erwachsen sind.

Während du vielleicht eher ein liebenswürdiges Kind warst und mit den Eltern keinen Streit angefangen hast, wirst Du später deinen Vorgesetzten und Kollegen eher zustimme als Dich auseinandersetzen. Vielleicht bist Du angepasster als Du das eigentlich sein möchtest, weil Du auch jetzt noch nicht die richtige Idee hast, wie Du diese Strategie verändern kannst und trotzdem noch das bekommst, was Dir wichtig ist, nämlich ein harmonisches Leben.

Eher selten setzen wir uns hin und arbeiten unsere eigenen Wünsche glasklar aus, meistens bleiben sie eher im Hintergrund, tauchen manchmal wieder auf, um dann wieder in der Versenkung zu verschwinden. Wir reden uns ein, gerade passt das nicht und später werden wir…

Wünsche als Kompass nutzen

Wünsche sind also unser Kompass, den wir benötigen, um erfolgreich durch unser Leben zu navigieren. Sie sorgen dafür, dass wir glücklich sind.

Wenn Du mehr zu Deinen Wünschen wissen willst, kannst Du Dir die 7 Schlüsselfragen zu Deinem Kerntalent für 11€ kaufen, hier geht es um Talente, Werte und Wünsche. Hier der Link.

Kirsten
Author: Kirsten